Tagespflegehaus St. Johannes feiert Jubiläum

Als Bürgermeister Werner Peitz zum Akkordeon griff, war die Feststimmung im Tagespflegehaus St. Johannes nicht mehr aufzuhalten. (vorne von links) Pfarrerin Claudia Hempert-Hartmann, Pfarrer Bernd Haase, Leiterin Walburga Feierabend, Claudia Heinrichsmeier (Abteilungsleitung Tagespflege) und Hans-Werner Hüwel (Caritas-Bereichsleiter) Foto: Flüter/Caritasverband Paderborn e.V.

Mit einer ökumenischen Andacht und einem Fest haben Besucher und Mitarbeiter im Tagespflegehaus St. Johannes in Delbrück den 20. Jahrestag der Gründung gefeiert. Ehrengast Bürgermeister Werner Peitz betonte in seinem Grußwort die Bedeutung der wohnortnahen Versorgung älterer Menschen in Delbrück.

Leitungswechsel in der Sozialstation St. Johannes

Das Führungsteam der Sozialstation St. Johannes: (v.l.) Marion Bökmann (Assistentin), Altenpfleger Jörg Göllner, Teamleiterin Julia Hamschmidt, Dagmar Kämper (stellvertretende Leitung), der neue Leiter Alper Demir und Birgit Kückmann (Assistentin) Foto: Flüter/CV Paderborn

Im Leitungsteam der Sozialstation Delbrück St. Johannes haben sich die Positionen verschoben. Die Gesundheits- und Krankenpflegerin Dagmar Kämper ist nach acht Jahren in der Leitung der Sozialstation auf die Stelle einer stellvertretenden Leitung gewechselt. Neuer Leiter ist Alper Demir.

„Niemand kann seinen Weg allein gehen“

Gemeinsames Gebet für den Frieden: (vorne, v.l.)  Antje Lütkemeier (Ev. Kirche), Verani Kartum (SC Aleviten), Benedikt Fischer (Dechant Dekanat Paderborn), Stefan und Asha Kühnhold (Ananda Marga), Betty Atlassi (Bahá`í), Enim Özel (Schura - Rat der Muslime Paderborn); (hinten, v.l.) Rainer Fromme (Kath. Kirche), Thomas Kemper (Integrationsagentur Caritasverband PB), André Klein (Neuapostolische Kirche)

Beim Weltflüchtlingstag beten Vertreter verschiedener Religionen für Frieden und Toleranz.

Seite 1 von 3