KiTa St. Martin: Ein Dankeschön an die Franziskanerinnen nach Umzug in neues Gebäude

Gerngesehene Gäste waren die Kinder aus der neuen KiTa St. Martin im Salzkottener Franziskanerkloster, wo der Kindergarten eine vorübergehende Bleibe gefunden hatte. Jetzt ist der Kindergarten in das neue Gebäude an der Dr.-Krismann-Straße umgezogen. Unser Foto zeigt Schwester Birgit mit Mitarbeiterinnen und Kinder der KiTA (links neben ihr  KiTa-Leiterin Mechtild Schulte-Hengesbach)

Salzkotten. Ende September sind die Kinder der neuen Salzkottener Kindertagesstätte St. Martin in ihren Neubau an der Dr.-Krismann-Straße in Salzkotten eingezogen. Vorher hatten sie von den Schwestern im Franziskanerkloster Abschied genommen.

„Zielgerichtete Integration ist notwendig“

Gespräch mit dem Bundestagsabgeordneten Carsten Linnemann: (v.l.) Patrick Wilk ( Vorstand Caritasverband Paderborn), Margarete Schwede, (Vorstand INVIA Paderborn), Julia Sarkinovic (JMD AWO), Luzia Ostendorf, (JMD INVIA), Ulrich Mertens (MBE MiCado), Martin Strätling (Leitung MiCado), Jutta Vormberg (Vorstand Diakonie Paderborn-Höxter), Julia Klaus (MBE AWO), Ulla Hoentgesberg (Geschäftsführerin AWO Kreis Paderborn), Dr. Carsten Linnemann MdB, Christiane Jäger-Dohmann (MBE DRK), Ludmilla Friesen (MBE AWO)

Die Migrationsdienste für erwachsene Zuwanderer und die Jugendmigrationsdienste im Kreis Paderborn haben sich zu einem Informationstreffen mit dem heimischen Bundestagsabgeordneten Dr. Carsten Linnemann getroffen. Linnemann sagte zu, er werde sich im Bundestag für eine Aufstockung der finanziellen Mittel für die Dienste einsetzen.

Neuer Beratungsdienst für Glücksspielsucht

„Aktionstag Glücksspielsucht“ in Südring: (v.l.) Andree Sake (Marketingleiter Südring), Beraterin Kerstin Kriebel, Sozialdezernent Wolfgang Walter, Beraterin Eva Engelkamp und Dominik Neugebauer (Leitung Suchtkrankenhilfe) Foto: CV Paderborn/Flüter

Seit dem 1. Juli hat die Stadt Paderborn einen neuen Beratungsdienst für den Bereich des pathologischen Glücksspiels. Die Einrichtung in Trägerschaft des Caritasverbandes Paderborn berät Betroffene und informiert die Öffentlichkeit über die Gefahren und das Suchtpotential des Glücksspiels. Beim aktuellen NRW weiten „Aktionstag Glücksspielsucht“ machten die MitarbeiterInnen der Beratungsstelle im Südring auf die Gefahren des Glücksspiels und Angebote des neuen Caritas-Dienstes aufmerksam.

Seite 1 von 4