Familienpflege: vorübergehende Hilfe für Familien

  Das Team der Familienpflege  


 

Familienpflege ist eine ambulante vorübergehende Hilfe für Familien und Lebensgemeinschaften mit Kindern. Die Hilfe orientiert sich durch ihren ganzheitlichen Ansatz am Bedarf der Familie.

Die Familienpflegerin ist eine staatlich geprüfte und anerkannte Fachkraft mit hauswirtschaftlicher, pädagogischer und sozialpflegerischer Qualifikation.

Durch ihre komplexe Ausbildung und dem  ganzheitlichen Ansatz ist die Familienpflegerin in der Lage, Einsatzsituationen wahrzunehmen und ressourcenorientiert umzusetzen und sich gegebenenfalls mit anderen Fachdiensten zu vernetzen. Die Familienpflegerin arbeitet selbständig und eigenverantwortlich in Kooperation mit der Familie.

Außerdem vermittelt sie grundlegende Alltagsfähigkeiten, um das Familienleben zu stabilisieren und die Versorgung und Betreuung der Kinder zu sichern. Die Familienpflegerin unterliegt der Schweigepflicht

Hilfe kann notwendig werden: 

  • in besonderen Not -und Krisensituationen
  • während des Kranken- oder Kuraufenthaltes eines Elternteil
  • bei Risikoschwangerschaft, Entbindung oder Mehrlingsgeburten
  • bei psychischen oder erzieherischen Belastungen
  • Suchterkrankungen
  • lebensbedrohliche Erkrankungen

Die Übernahme eines Einsatzes richtet sich nach dem Bedarf der Familie und/oder nach der ärztlichen Verordnung.

 Je nach Familiensituation können die Kosten übernommen werden von:

  • gesetzlicher Krankenversicherung
  • Rentenversicherung
  • Beihilfeträger
  • Jugendamt

 

Familienpflege

Grünebaumstraße 1
33098 Paderborn
Sonja Fattmann, Einsatzleiterin Familienpflege
Carola Kupke, stellv. Einsatzleiterin
Telefon: +49 5251/ 16195-7355

eMail:

 

Sprechzeiten:
Montag bis Freitag, 13 – 14 Uhr