Auf stabilem Kurs in unruhigen Zeiten

Vorstand, Caritasrat und die Referenten der Caritas-Delegiertenversammlung 2018: (von links) Pfarrer Georg Kersting, Klaus Henke, Hubert Böddeker (Vorsitzender Caritasrat), Birgit Tegethoff, Vorstand Patrick Wilk, Bereichsleiter Hans-Werner Hüwel, Dr. Ullrich Polenz, Norbert Linnebank und Bereichsleiter Friedhelm Hake

Der Caritasverband Paderborn blickt zufrieden auf das Jahr 2017 zurück und sieht gleichzeitig wichtige neue Aufgaben auf sich zukommen. Das wurde bei der Delegiertenversammlung des Verbandes im Forum St. Liborius deutlich.

Neuer Stützpunkt im Quartier Süd-Ost

Freut sich über die Unterstützung von anderen Menschen aus dem Quartier: Peter Leppin, Initiator des neuen Quartiersstützpunkts.

Die Lieth, das Wohngebiet an Dahler Weg und Lichtenturmweg haben eine neue Anlaufstelle. Ab dem 23. Mai finden dort Sozialberatungen statt. Weitere Angebote sind geplant. Der Quartiers-Stützpunkt wird ehrenamtlich betrieben.

Neue Servicestelle für Antidiskriminierungsarbeit in Paderborn

Matthias Zimoch (re.) ist neuer Mitarbeiter der Antidiskriminierungsstelle ADA. ADA ist Teil des Caritas-Fachdiensts MiCado (li. Leiter Martin Strätling).

Die neue „Servicestelle Antidiskriminierungsarbeit“ (ADA) im Caritasverband Paderborn, unterstützt Menschen, besonders wenn sie wegen ihrer Religion oder der zugeschriebenen ethnischen Zugehörigkeit diskriminiert werden. ADA-Mitarbeiter Matthias Zimoch will die Öffentlichkeit zudem für die kritische Auseinandersetzung mit Vorurteilen, Benachteiligung und Rassismus sensibilisieren.

Seite 2 von 3