Schulbetreuung im Caritasverband

 Mit Einführung der ersten Form der Schulbetreuung – es war die so genannte betreute Grundschule – hat sich der Caritasverband entschieden, in diesem Bereich der Jugendhilfe aktiv zu werden. Der politische Wille in Nordrhein-Westfalen forcierte in der Folge eine Erweiterung dieses ersten Betreuungsangebotes, nämlich die Offene Ganztagsschule ebenfalls an den Primarschulen. Grundsätze dieses Angebots sind eine Unterstützung der Chancengleichheit in Bezug auf schulische Bildung, mit Hilfe bei der Vereinbarkeit von Familie und Beruf und ein qualifiziertes Betreuungsangebot. Der dritte Baustein der Schulbetreuung des Caritasverbandes Paderborn besteht im Programm des Landes Nordrhein-Westfalen „Geld oder Stelle", der so genannten Übermittagsbetreuung an SEK 1-Schulen.

Inzwischen verantwortet der Caritasverband die Trägerschaft unterschiedlichster Betreuungsangebote an fast 20 Schulen im Stadt- und Kreisgebiet Paderborn. Die uns beauftragenden Schulträger sind die Stadt Paderborn, der Kreis Paderborn, der Landschaftsverband Westfalen-Lippe, die Stadt Bad Wünnenberg und die Stadt Delbrück. Ein Alleinstellungsmerkmal des Caritasverbandes besteht darin, dass über diese Betreuungsangebote eine sehr niedrigschwellige Schnittstelle entwickelt werden kann zwischen Schülerinnen und Schülern dieser Schulen und deren Eltern mit unseren Beratungsdiensten wie Erziehungsberatungsstelle, Suchtkrankenhilfe, Schuldnerberatungsstelle, Migrationsdienst, Frühförderstelle und der Familienpflege.

Martina Koebe
Leitung Schulbetreuung