Neuer Elternkurs: Damit es der Familie gut geht

Eine neue Gruppe stärkt Eltern, die sich überlastet fühlen. (Foto von links:) Renate Matisz und Maria Stijohann (Interdisziplinäre Frühförderstelle), Nicole Gorschboth und Dr. Eva Brockmann (Caritas-Erziehungsberatungsstelle) Eltern zu stärken ist das Ziel einer neuen Gruppe, die der Caritasverband Paderborn e.V. anbietet.

Das Gruppenprogramm ist für Eltern konzipiert, die sich im familiären Alltag stark überlastet fühlen. Typische Belastungssituationen, die in der Gruppe angesprochen werden, sind Zeitdruck, Probleme im Beruf, finanzielle Sorgen oder Konflikte in der Partnerschaft.

Die Gruppenteilnehmer sollen neue Perspektiven entwickeln, um gelassener durch den Alltag zu gehen und mit Stress und den eigenen Gefühlen souveräner umzugehen. „Wer die eigenen Fähigkeiten stärkt, entlastet sich selbst und das Familienleben“, sagt Dr. Eva Brockmann, Leiterin der Caritas-Erziehungsberatungsstelle: „Geht es den Eltern gut, geht es auch ihren Kindern gut.“

„Eltern-stärken“ – so der Titel der Gruppe – ist für Eltern mit Kindern im Alter von null bis sieben Jahren geeignet. Die Gruppe läuft über zehn wöchentliche Sitzungen, die von Mitarbeiterinnen der Frühförderstelle und der Erziehungsberatungsstelle geleitet werden. Die Teilnahme ist kostenfrei, eine Kinderbetreuung ist möglich.

Anmeldung und Info: Telefon: 05251/ 68 88 78 0; E-Mail: