Mutter-, Mutter-Kind- und Vater-Kind-Kuren

Diese Beratungsstelle ist Anlaufstelle für Frauen in gesundheitlichen Belastungssituationen sowie Problem- und Konfliktsituationen, die den Wunsch und Bedarf nach stationärer Mutter- oder Mutter-Kind-/Vater-Kind-Maßnahmen auslösen.

Das Beratungsgespräch dient zur Klärung von gesundheitlichen und sozialen Problemen und als Wegweiser durch die Vielfalt spezialisierter Fachdienste der Caritas und anderer Beratungsdienste.

Sind die Voraussetzungen für eine Kurmaßnahme erfüllt, werden neben der persönlichen und familiären Situation die individuellen Faktoren für eine Inanspruchnahme von Leistungen nach den §§ 24 und 41 SGB V geprüft und gemeinsam beantragt. Bei den Antragsvoraussetzungen leisten wir Hilfestellung.

Inhalt der Beratung ist ebenfalls die Klärung von Fragen der Betreuung von weiteren zu betreuenden Familienmitgliedern, die finanziellen und sonstigen Hilfestellungen, Formulierungen und Hilfe bei Ablehnung und Widersprüchen seitens der Krankenkasse sowie das Aussuchen einer Kurklinik angelehnt an die jeweils individuellen Bedürfnisse der Familie. Nach der stationären Kurmaßnahme besteht die Möglichkeit zur Nachsorge, um den Therapieerfolg im Alltag zu festigen.

Wenn notwendig und gewünscht, werden andere Hilfsangebote wie Erziehungs-, Lebens-, Paar-, Sucht-, Schuldner-, Sozial- oder Pflegeberatung vermittelt und begleitet.

Stationäre Vorsorge und Rehabilitation
für Mütter, Mutter-Kind und Vater-Kind

Grube 1

33098 Paderborn
Tel.: 0 52 51 / 889 - 1281

 

eMail:

 

Beratungstage:
Dienstags und Donnerstags nach Vereinbarung, bitte vorab telefonisch unter 05251 / 889-1000 absprechen.

 

Weitere Links:

www.beratung-caritas.de
www.kag-muettergenesung.de

www.einfach-zuviel.de

www.muettergenesungswerk.de

 

Info Hotline: 0180 / 140 0140 (3,9 Cent/Minute)